Umwelt

Ökologische und soziale Werte

Neben Bits und Bytes, technologischen Errungenschaften und virtuellen Welten darf man die realen Lebensräume, die Mitmenschen und die Umwelt nicht ausser Acht lassen – im Gegenteil: Ökologische und soziale Werte sind für UPC sowohl beim Verhalten jedes Mitarbeitenden als auch ausserhalb des Unternehmens von grosser Bedeutung.


Liberty Global, das Mutterhaus von UPC, veröffentlicht alljährlich ihren Nachhaltigkeitsbericht, in welchen auch die Daten von UPC einfließen.


Hier geht es zum Report von 2014.

Umweltziele

UPC setzt sich aus Überzeugung für den nachhaltigen Klimaschutz ein. Sie arbeitet an der aktiven Optimierung ihrer Energieeffizienz. Liberty Global, das Mutterhaus von UPC hat sich konzernweit verpflichtet, bis 2020 ihre Energieeffizienz jährlich um 15 Prozent zu steigern. UPC ist Teil dieser Umweltziele von Liberty Global.

 

In einer Zusatzvereinbarung mit den Schweizer Behörden hat sich UPC verpflichtet, die Energieeffizienz des Gesamtenergieverbrauchs des Unternehmens bis 2023 um insgesamt fast 10 Prozent zu steigern. Gemessen am Energieverbrauch pro übertragenem Terabyte entspricht dies sogar einer jährlichen Energieeffizienzsteigerung von 25 Prozent. Dies bedeutet, dass ein übertragenes Datenpaket jedes Jahr 25 Prozent weniger Energie im Netz verbraucht, als noch im Jahr zuvor.

 

Eine wichtige Veränderung im Energieverbrauch hat UPC im Jahr 2014 erreicht. Trotz 50 Prozent mehr Datenaufkommen konnte der gesamte Energieverbrauch des Glasfaserkabelnetzes von UPC im Vergleich zum Jahr 2013 gesenkt werden. Diese Einsparungen sind unter anderem erreicht worden durch den Einsatz von modernsten, effizienten Kühltechniken im Data Center und durch die Erhöhung von Kaltwassertemperaturen.

Geringerer Energieverbrauch am Standort Wallisellen

Die Zusammenlegung dreier Deutschschweizer Standorte von UPC am neuen Hauptsitz des Unternehmens in Wallisellen in ein Minergie-Gebäude, hat den Stromverbrauch im Gebäudebereich um weitere 30 Prozent gesenkt. Das neue Gebäude mit rund 1'200 Mitarbeitenden folgt strengen Richtlinien der 2000 Watt-Gesellschaft, wie zum Beispiel die Nutzung von Erdwärme für Kühlung und Heizung oder die automatisierte Steuerung der Rollläden bei Sonneneinstrahlung. Weil nun fast alle Mitarbeitenden in der Deutschschweiz an einem einzigen Standort arbeiten, können zudem rund 15 Prozent CO2-Emmissionen eingespart werden, denn die Mitarbeitenden müssen für Sitzungen oder Schulungen nicht mehr zwischen den Standorten pendeln.

Produktion von Solarstrom

Seit dem Sommer 2010 produziert UPC zudem auf den Headends in Monte Carasso TI eigenen Solarstrom. Die Anlage erzeugt über 10kW Solarleistung, also rund 15‘000 kW pro Jahr.

Gratis Entsorgung alter Modems oder Mediaboxen

UPC bietet ihren Kunden die gratis Rücknahme ihrer alten Modems an und sorgt für eine fachgerechte Entsorgung. Eine kostenlose Rücksendeetikette können Sie beim Kundendienst bestellen.

Energie sparen – so einfach geht’s

UPC setzt sich seit längerer Zeit für eine Energiereduzierung ihrer Geräte ein. In Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Energie (BfE) zeigt das Unternehmen, wie Sie einfach und schnell mittels Anpassungen der Standby-Einstellungen bei Ihren Zusatzgeräten für Internet und digitales Fernsehen Strom sparen können.