Schweizerisches Rotes Kreuz

«Wir schätzen es, mit UPC Business auf einer schon fast kameradschaftlichen Basis arbeiten zu dürfen.»

Benno Stucki, Leiter ICT Services, SRK

Die föderalistische Vereinsstruktur des SRK stellt das ICT-Management vor besondere Herausforderungen. Im Verbund mit den Services von UPC Business ist das Angebot „ein wahrer Business Enabler“, sagt Benno Stucki, Leiter ICT Services.

Als Fachabteilung agiert der Bereich ICT als Cost Center, die operativen Abteilungen kaufen ICT-Dienstleistungen zu einem internen Verrechnungspreis ein. Der Auftrag lautet: Bereitstellen von qualitativ hochstehenden ICT-Services mit optimaler Performance und Verfügbarkeit. „Konsequentes Outsourcing soll unseren Kunden helfen, sich voll und ganz ihren Kernaufgaben zuwenden zu können“, erklärt Benno Stucki das Modell.

„Dank konsequenter Zentralisierung der Services auf einer Citrix-XEN-Plattform können wir unsere Dienstleistungen allen schweizerischen Rotkreuzorganisationen im ASP-Modell zur Verfügung stellen“, erklärt Stucki weiter. „Unser Angebot beginnt bei der Office-Palette und führt über ein ERP-System bis zur komplexen CRM-Lösung. Weiter unterhalten wir seit einigen Jahren ein modernes VoIP-Telefoniesystem, das voll in die MS-Office- und die Business-Applikationen integriert ist.“

Durch die Zentralisierung der Daten kommt der Datenverbindung vom Kunden zum Rechenzentrum grösste Bedeutung zu. Stucki dazu:

«Das Netzwerk ist absolut matchentscheidend. Als Basisservice muss es zu 100 Prozent zuverlässig und leistungsfähig sein.»

 

Auf die Frage, welche Vorteile die langjährige Zusammenarbeit mit UPC Business bringt, sagt er: „Sie bringt uns zwei Vorteile: erstens qualitativ hochstehende WAN-Services und zweitens Services, die für uns bezahlbar sind.“ Und seine Erfahrungen mit UPC Business? „Wenn ich mich zurückbesinne, haben wir durchwegs gute Erfahrungen gemacht. Die Mitarbeitenden sind sehr angenehm, haben ein offenes Ohr für die Kundenbedürfnisse und wollen einem nicht Stangenware andrehen. Was mir persönlich immer wieder imponiert, ist die Innovationskraft dieser Firma."

Die Person

Benno Stucki arbeitet seit seiner Ausbildung zum Kaufmann in der Informatik. Seine über 30-jährige IT-Berufserfahrung führte ihn anfänglich in die Software-Entwicklung, später in die Analyse und die Projektleitung. Zu seinen Arbeitgebern zählten ein Elektronikkonzern, eine Grossbank, ein Grossmarkt und die Bundesverwaltung. 1995 wechselte er zur zentralen Geschäftsstelle des SRK, wo er die Leitung der ICT-Services übernahm.

Die Firma

Das Schweizerische Rote Kreuz SRK ist die wichtigste humanitäre Organisation der Schweiz mit fast 70‘000 Freiwilligen und 500‘000 Mitgliedern. Als vom Bund anerkannte, einzige nationale Rotkreuzgesellschaft ist das SRK Teil der weltweiten Rotkreuzbewegung. Die Geschäftsstelle in Bern erbringt Leistungen in den Bereichen Gesundheit, Katastrophenhilfe und Entwicklung.

Firmenfacts

 

Name:

Schweizerisches Rotes Kreuz

Branche:

Gesundheitswesen

Produkte:

Internet, Telefon, Firmennetzwerke

Filialen:

10 - 100

Mitarbeiter:

> 1000

Website:

www.redcross.ch

Andere Testimonials

Spaeter Gruppe

«An der Partnerschaft mit UPC Business schätzen wir die hohe Flexibilität, die Freundlichkeit und das schnelle Umsetzen unserer Wünsche.»
 

Basler Versicherung

«Bei UPC Business ist unser Firmennetz
seit 2001 in besten Händen.»

 

in4U AG

«UPC hat einen grundsätzlichen Vorteil gegenüber allen anderen in der Branche:
das eigene Glasfasernetz.»
 

Kanton Jura

«UPC leistet in unserem Kanton als innovativer
Infrastruktur-Partner vorzügliche Dienste.»

 

Pneu Egger

«Die gemachten Versprechen wurden
zu 100 Prozent eingehalten.»

 

Schweizerisches Rotes Kreuz

«Wir schätzen es, mit UPC Business auf einer schon fast kameradschaftlichen Basis arbeiten zu dürfen.»
 

Thurgauer Kantonalbank

«Diese Partnerschaft macht einfach Freude.»


 

Würth ITensis

«Gemeinsam mit UPC Business können wir unseren Kunden genau das bieten, was sie von uns erwarten.»
 

Wälli AG Ingenieure

«UPC hat uns das beste Angebot gemacht.»



Zurich International School

«Die Modernität der Lernumgebung ist ein Schlüsselfaktor für den Erfolg unserer Schule –
und unserer Schüler.»