Starke Performance im Bereich Mobile und B2B im vierten Quartal 2018


Wallisellen, 27. Februar 2019
 

Rekordquartal im Mobilfunkgeschäft von UPC, stabile Kundenentwicklung bei TV und Internet

 

B2B entwickelt sich mit 9.2% Umsatzwachstum weiterhin besser als die Konkurrenz

 

Jahresumsatz um 3.7% gesunken

 

Umsetzung des Wachstumsplans in vollem Gange mit dem Ziel, die Kundenzufriedenheit und die Produktqualität strukturell zu verbessern

UPC investiert weiterhin in ihre Happy Home Angebote und ihren Kundenservice, um die Produktqualität und die Kundenzufriedenheit weiter zu steigern. Insgesamt setzte sich der Trend der ersten drei Quartale auch im vierten Quartal fort, wobei die Zahl der Mobilfunkkunden weiter zunahm. Der Umsatz für das Jahr 2018 sank gegenüber dem Vorjahr um 3.7% auf CHF 1‘296 Millionen, was auf ein wettbewerbsintensives Marktumfeld und die Kundenentwicklung in den Vorquartalen zurückzuführen ist.

 

Das Mobilfunkgeschäft verzeichnete mit dem besten Quartal im Jahr 2018 (+9‘000 Abonnemente) ein anhaltendes Wachstum, so dass die Gesamtzahl der Abonnemente auf 146‘000 stieg. Die Entwicklung im Mobilebereich wurde durch das richtige Angebot mit attraktiven Abonnementen sowohl für die Schweiz als auch für Roaming in Europa unterstützt, was zu einem Kundenzuwachs von über 6% in jedem Quartal 2018 führte und UPC zum am schnellsten wachsenden Player im Schweizer Postpaid-Markt machte. Im Januar 2019 wurde die Umstellung der UPC Mobilekunden auf das stärkste Mobilnetz der Schweiz erfolgreich abgeschlossen. Dem Wechsel folgte ein neues Mobile Portfolio, das unlimitierte Abonnemente mit attraktiven Preisen für EU-Roaming beinhaltet.

 

Die TV-Kundenbasis verzeichnete im vierten Quartal 2018 einen Rückgang von 32‘000 Abonnementen. Dieser Rückgang ist wie in den Vorjahren vor allem auf saisonbedingte Effekte bei den Basiskabelanschlüssen zurückzuführen. Gleichzeitig verzeichnete UPC eine starke Entwicklung ihrer Happy Home Angebote, mit dem im Oktober 2018 erfolgreich eingeführten UPC TV. Ende 2018 nutzten bereits 44‘000 Kunden das neue UPC TV Erlebnis. Kunden mit dem neuen UPC TV zeigen eine deutlich höhere Zufriedenheit im Vergleich zu Kunden auf älteren TV-Plattformen.

 

Im Internetbereich gingen die Kundenzahlen aufgrund des verschärften Wettbewerbs um 12‘000 Abonnemente zurück. UPC festigte ihre Position als Speed Leader und erreichte eine durchschnittliche Internetgeschwindigkeit von mehr als 200 Mbit/s, was auf kontinuierliche Geschwindigkeitserhöhungen bei den bestehenden Kunden und auf Anpassungen der Geschwindigkeiten in den Angeboten zurückzuführen ist. So verdoppelte UPC im Jahr 2018 die Internetgeschwindigkeit ohne zusätzliche Kosten für mehr als 300‘000 Bestandskunden. Per Ende 2018 deckte UPC knapp 80% der Schweiz mit ihrer zukunftsfähigen Glasfaserkabelinfrastruktur ab und bietet ihren Kunden das beste WLAN-Erlebnis. Der Ausbau der bestehenden leistungsstarken Infrastruktur in Richtung Gigabit-Geschwindigkeiten schreitet voran und die Internet-Geschwindigkeiten werden kontinuierlich erhöht, Hand in Hand mit den sich wandelnden Bedürfnissen ihrer Kunden. In der Zwischenzeit wurden im Januar 2019 neue Internetgeschwindigkeiten von bis zu 600 Mbit/s über das gesamte Versorgungsgebiet von UPC eingeführt und Happy Home Kunden mit UPC TV wurden ohne Aufpreis auf die neu eingeführten Internetgeschwindigkeiten migriert.

 

Der Geschäftskundenbereich entwickelte sich mit einer starken Performance im vierten Quartal 2018 in allen Segmenten weiterhin besser als der Schweizer B2B-Markt. Der Umsatz für das Jahr 2018 stieg um 9.2%, damit baute UPC Business ihre starke Rolle im Schweizer B2B-Sektor mit mehr als CHF 165 Millionen für die Segmente SOHO, KMU und Grossunternehmen weiter aus. Für ihre massgeschneiderten Lösungen konnte UPC Business namhafte Kunden gewinnen. Gleichzeitig wurde die langfristige Zusammenarbeit mit bestehenden Kunden erneut sichergestellt. Dazu gehören die Thurgauer Kantonalbank, Migros, BKW, Vaudoise, SV Group, Helsana, Swatch Group und Mobilezone.

 

Darüber hinaus werden bedeutende Investitionen in die Verbesserung der Customer Journey und des Kundenerlebnisses getätigt. Das Transformationsprogramm zur Digitalisierung und Vereinfachung der Systeme und Prozesse schreitet voran. Dieses wurde initiiert, um die Vertriebskanäle und den Kundenservice sowohl im Privatkunden- als auch in den Geschäftskunden-Segmenten zu digitalisieren.

 

 

Der Abdruck der Fotos ist honorarfrei

 

  • Infografik Q4 2018
  • Hauptsitz von UPC in Wallisellen, © UPC

 

Medienschaffenden stehen wir für weitere Informationen gerne zur Verfügung:

UPC

Media Relations

Schweiz

Tel. +41 58 388 99 99

media.relations@upc.ch

@UPC_Switzerland