Highspeed Internet mit Glasfaserkabel 

Mit unserem leistungsstarken Glasfaserkabelnetz versorgen wir bei UPC in der Schweiz über zwei Millionen Haushalte mit Internet, Fernsehen und Telefonie. Dabei ermöglichen wir flächendeckend schnellstes Internet von 500 Mbit/s – in der Stadt und auf dem Land. 
 
 

Glasfaserkabel für

schnelles Internet 

Ermöglicht werden diese hohen Internetgeschwindigkeiten von 500 Mbit/s durch unser hybrides Glasfaserkabelnetz. Dieses besteht aus reiner Glasfaser, wobei der letzte Abschnitt zur Kabeldose störungsresistentes Koaxialkabel ist. Blitzschnell rasen so die Daten durchs Netz. Wie das genau funktioniert, erfährst du im Video.

Mit Glasfaserkabel für die Zukunft gerüstet 

Wir wollen surfen, streamen, chatten und gamen – und das alles am liebsten gleichzeitig. Im Glasfaserkabelnetz von UPC kannst du dies ohne Leistungseinbussen tun, da Internet, Digitales Fernsehen und Telefonie getrennt übertragen werden und sich bei paralleler Nutzung nicht gegenseitig beeinträchtigen. Zudem haben wir mit unserem Netz den technologischen Vorteil, dass wir die Internetkapazitäten bei Bedarf auf mehrere Gigabits in der Sekunde ausbauen können – das Ganze ohne jegliche Bauarbeiten. So sind wir auch für zukünftige, digitale Trends bestens gerüstet.

Übersicht der Vorteile vom Glasfaserkabel Angebot

  • Flächendeckend 500 Mbit/s Internetgeschwindigkeit – auf dem Land und in der Stadt
  • Keine Leistungseinbussen bei zeitgleicher Nutzung von Internet, TV und Telefonie
  • Keine Leistungseinbussen bei Distanz zum Signalverteiler
  • Störungsresistent dank Aussenleiter bei Koaxialkabel (bspw. bei schlechtem Wetter)
  • Internetgeschwindigkeiten von mehreren Gigabitsin der Sekunde möglich
  • Zukunftsfähig

Netzerweiterungen in der ganzen Schweiz 

Mit zwei Millionen angeschlossenen Haushalten versorgen wir heute rund 70% der Schweizer Haushalte mit Internet, Digitalem Fernsehen und Telefonie. Durch diverse Netzerweiterungsstrategien bauen wir die Präsenz kontinuierlich aus:

Autostrada

Wir bauen unser

Netz weiter aus 

Wir treiben den Ausbau des eigenen Glasfaserkabelnetzes weiter voran. Im Rahmen des Investitionsprogramms „Autostrada“ schliessen wir jährlich zehntausende neue Haushalte an.

Partnernetze

Wir bieten Produkte über Partner an 

In gewissen Regionen ausserhalb des eigenen Glasfaserkabelnetzes arbeiten wir mit lokalen Partnerfirmen zusammen. Über ihr Netz haben Kunden Zugang zu unserem gesamten Portfolio. Die Partnerfirmen sind dabei für die Kundebetreuung zuständig.

Glasfasernetze

Wir mieten uns in

lokale Netze ein

Zusätzlich mieten wir uns auch in lokale Glasfasernetze ausserhalb unseres eigenen Versorgungsgebiets ein. Bis Mitte 2018 werden wir so 200‘000 zusätzlichen Haushalten den Zugang zu unserem Portfolio ermöglichen. Die Kundenbetreuung läuft dabei direkt über UPC.

Netzkäufe

Wir erwerben

lokale Netze

Eine weitere Möglichkeit unsere Präsenz  in der Schweiz zu erweitern, ist der Erwerb von lokalen Netzen, die zum Verkauf angeboten werden.

svg.support.message

Hier findest du Tipps zum Einrichten und Optimieren deines WLANs.

 
 
svg.support.message

Wie schnell surfst du im Internet? Mit unserem Speedtest findest du es heraus.

 
 
svg.support.message

Hier kannst du dich über aktuelle Störungen und Wartungsarbeiten informieren.

 
 

Netzneutralität

UPC bekennt sich zu einem offenen Internet. Gemeinsam mit den grössten Schweizer Internetdienstanbietern haben wir deshalb einen Verhaltenskodex verabschiedet.

Damit sichern wir öffentlich zu, dass im Netz von UPC Inhalte, unabhängig vom Anbieter, weder ausgebremst noch geblockt werden. Das Prinzip der Netzneutralität besagt, dass im Internet alle Daten gleich behandelt werden sollen. Konkret bezieht sich dieses Prinzip auf den letzten Teil des Datenstroms: den Transport von Daten der Zentrale des Internetdienstanbieters zum Nutzer, also innerhalb des Netzes eines Internetdienstanbieters.

«Managed services»

Die Kapazität des Internetanschlusses der Kunden von UPC wird nicht mit «managed services» geteilt.

Informationen zu Verkehrsmanagementmassnahmen

Sämtliche Daten werden diskriminierungsfrei durch unser Netz transportiert.

Vorbehalten bleibt das Blockieren von widerrechtlichen Inhalten auf Anweisung eines Schweizerischen Gerichts oder einer dazu ermächtigten Behörde (z.B. KOBIK).

Um die Integrität und Sicherheit unseres Netzes zu bewahren, analysieren wir den Datenfluss anonymisiert nach spezifischen Angriffsmustern oder Auffälligkeiten (z.B. DDoS-Attacken). Bei deren Auftreten behalten wir uns vor, diesen schädigenden Datenverkehr aus dem Netz zu filtern.

Unsere Telefondienste (VoIP) sowie Wi-Free sind in unserem Netz als separater Datenverkehr konfiguriert. Die Daten werden dabei alle gleich behandelt und die Qualität der übrigen Dienste wird dadurch nicht beeinflusst.

Bei unseren Mobile-Angeboten erfolgt je nach Abo eine Reduktion der Internetgeschwindigkeit auf max. 128/kbit/s, sobald das im Abo inbegriffene Highspeed-Datenvolumen aufgebraucht worden ist. Dies gilt auch für Dienste, deren Datennutzung nicht an das im jeweiligen Abo inbegriffene Highspeed-Datenvolumen angerechnet wird. Derzeit gilt dies für Whatsapp-Messaging innerhalb unseres neuen Mobile-Portfolios. Diese Möglichkeit steht auch anderen Anbietern von Messaging-Diensten offen. Interessierte Anbieter können UPC für weitere Informationen kontaktieren.

Informationen zu Netzwerkstörungen

Kunden können sich über folgenden Link über aktuelle Störungen und Wartungsarbeiten informieren. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich für den kostenlosen SMS- oder Email-Service anzumelden, durch welchen man stets über Störungen in seiner Region informiert wird.

Transparenzmassnahmen gemäss Verhaltenskodex

Alles Wichtige zum Glasfaserkabelnetz von UPC

Was ist Glasfaserkabel?

Ein Glasfaserkabelnetz besteht aus reiner Glasfaser, wobei der letzte Abschnitt bis zur Kabeldose störungsresistentes Koaxialkabel darstellt.

Wie schnell surfe ich mit Glasfaserkabel?

  • Glasfaserkabel ermöglicht heute flächendeckend schnellstes Internet von 500 Mbit/s – ob in der Stadt oder auf dem Land. Zudem hat es den technologischen Vorteil, dass die Internetkapazitäten bei Bedarf auf mehrere Gigabits in der Sekunde ausgebaut werden können – das Ganze ohne jegliche Bauarbeiten. So ist es auch für zukünftige, digitale Trends bestens gerüstet.

Setzt die UPC auch auf reine Glasfasernetze (FTTH)?

UPC baut keine eigenen Glasfasernetze. Wir setzen auf unser eigenes, zukunftsfähiges Glasfaserkabelnetz und bauen dieses geografisch und Regionen übergreifend kontinuierlich aus. Um unser Versorgungsgebiet jedoch noch zusätzlich zu vergrössern, mieten wir uns vereinzelt in bestehende Glasfasernetze in Regionen ein, die ausserhalb unseres eigenen Versorgungsgebiets liegen. 

Nimmt die Internetgeschwindigkeit bei einer Kombination von Koaxial und Glasfaser ab, je weiter die Strecke ist, welche die Daten per Koaxialkabel überwinden müssen?

Nein, die Internetgeschwindigkeit hängt bei unserem Glasfaserkabelnetz nicht von der Entfernung des Eigenheims zum Quartiersverteiler ab. Die Leistung bleibt die gleiche und wir bieten flächendeckend Internetgeschwindigkeiten von 500 Mbit/s, unabhängig von der Entfernung zum Verteiler.  Anders bei DSL-Anbietern: Hier nimmt die Geschwindigkeit via Kupferleitung ab, je weiter das Eigenheim vom Quartiersverteiler entfernt ist. 

Welche Maximalgeschwindigkeiten (Up- und Download) sind mit einer Kombination von Koaxialkabel und Glasfaser technisch machbar?

In unserem Glasfaserkabelnetz bieten wir unseren Kunden heute eine Internetgeschwindigkeit von 500 Mbit/s Download und 50 Mbit/s Upload. Diese Internetgeschwindigkeiten decken die heutigen Bedürfnisse unserer Kunden vollumfänglich ab.

Sollte sich das Kundenbedürfnis ändern, haben wir mit unserer Glasfaserkabelinfrastruktur den technologischen Vorteil, dass wir Internetgeschwindigkeiten von mehreren Gigabits in der Sekunde ermöglichen können – symmetrisch sowie asymmetrisch.