ibax AG

«Wir können von überall aus unkompliziert auf unsere Daten zugreifen.»

Michael Brönnimann, Geschäftsführer, ibax AG

Als Unternehmensberater hat sich Michael Brönnimann mit betriebswirtschaftlichen Informationssystemen vertraut gemacht. Seit gut sechs Jahren stösst er mit seiner Firma ibax AG zielsicher in ein eigenes Geschäftsfeld vor: Auf Basis solider Grundtechnologien entwickelt die innovationsorientierte Firma einsatzbereite Business Intelligence Lösungen. Dabei vertraut sie auf die Infrastruktur von UPC Business.

Jedes Unternehmen ist ständig auf der Suche nach Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung. Je komplexer das Geschäftsmodell oder je umfangreicher die Produktpalette, desto schwieriger ist es für das Management, die dafür notwendigen Informationen zu erhalten. Oftmals müssen Daten aus verschiedensten Quellsystemen, wie beispielsweise dem ERP System SAP, ABACUS oder Futura, abgeglichen und dargestellt werden. „Die Frage lautet vielfach: Wie erziele ich mit weniger Mitteln einen höheren Output?“, sagt Michael Brönnimann, Mitgründer der Firma ibax AG in Zürich.

Früher seien leistungsfähige Business Intelligence Systeme nur für Grosskonzerne erschwinglich gewesen. Brönnimann erkannte aber gemeinsam mit seinen Geschäftspartnern das Potenzial im KMU-Bereich. Konkret fertigt ibax für Firmen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum „schlüsselfertige“ Management Cockpit (MIS) und Reportinglösungen, welche einfach angepasst und individuell erweitert werden können.

Die Mitarbeiter und Geschäftspartner arbeiten vorwiegend dezentral. Dabei kommt ihnen entgegen, dass sie dank einer fixen IP-Adresse von UPC Business ständig Zugriff auf ihre Server haben. Momentan arbeitet ibax an einer Live-Testing-Plattform, mit der Kunden die Software direkt auf dem IBAX-Server betrachten können. Hierfür sei neben der Stabilität auch die Geschwindigkeit/Bandbreite ein Thema, so Brönnimann. Die Entscheidung für UPC Business sei demnach strategisch gewesen:
 

«UPC kann Geschwindigkeiten anbieten, bei denen ADSL-Leitungen einfach an ihre physikalischen Grenzen stossen. Das ist gar nicht mehr vergleichbar.»

 

Überzeugt ist IT-Fachmann Brönnimann auch von der Kompetenz der Supportmitarbeiter: „Der technische Support versteht wirklich etwas vom Fach und versucht, auf den Kunden einzugehen. Wir sind wirklich zufrieden.“ Aus all diesen Gründen werde ibax „in Zukunft sicher weiterhin mit UPC zusammenarbeiten“.

Die Person

Michael Brönnimann ist CEO und Head of Development bei der Zürcher Informatik-Boutique ibax AG. Der studierte Informatiker und Betriebswirt ist Fachmann für Datenbanksysteme. Langjährige Praxis eignete er sich unter anderem bei der Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers an. Zu seinen Spezialgebieten gehören DWH/ETL/OLAP Design und Performance Tuning.

Die Firma

ibax AG wurde 2006 von Michael Brönnimann und seinen Geschäftspartnern gegründet. Die Firma macht anspruchsvolle Business Intelligence Anwendungen für KMU erschwinglich, indem durch vorgefertigte praxisbewährte Module sich mit hoher Projektsicherheit professionelle Management Cockpit (MIS) und Reportinglösungen bereits in relativ kurzer Zeit realisieren lassen.

Firmenfacts

 

Name:

ibax AG

Branche:

IT & Telco

Produkte:

Internet, Telefon, Digital TV

Filialen:

1

Mitarbeiter:

1 - 9

Website:

www.ibax.ch